Angebote zu "Erst" (25 Treffer)

Kategorien

Shops

Babysitter gesucht

Guten Tag mein Name ist Vanessa. Ich bin 28 Jahre Jung und hab 2 Söhne im Alter von 5 und 3. Da ich alleinerziehend bin und kaum Unterstützung seitens der Familie habe suche ich auf diesem Weg einen netten Babysitter der gelegentlich meine Zwerge betreut wenn ich Z.b Termine zu Vorstellungsgesprächen oder Ärzten habe. Meine Jungs gehen zur Zeit nicht in den Kindergarten da wir noch auf einen freien Platz warten wir sind nämlich Ende letztens Jahres erst umgezogen. Auch arbeitet eine Familienhilfe mit uns zusammen aber diese Kann leider nicht immer und erst recht nicht an den Wochenenden. Wir Würden uns freuen nette Angebote zu bekommen. Mit freundlichen Grüßen Vanessa mit Niklas Ian und Noah Joel

Anbieter: HalloFamilie
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Babysitter für 2 Kinder in 35753 Greifenstein g...

Guten Tag mein Name ist Vanessa. Ich bin 28 Jahre Jung und hab 2 Söhne im Alter von 5 und 3. Da ich alleinerziehend bin und kaum Unterstützung seitens der Familie habe suche ich auf diesem Weg einen netten Babysitter der gelegentlich meine Zwerge betreut wenn ich Z.b Termine zu Vorstellungsgesprächen oder Ärzten habe. Meine Jungs gehen zur Zeit nicht in den Kindergarten da wir noch auf einen freien Platz warten wir sind nämlich Ende letztens Jahres erst umgezogen. Auch arbeitet eine Familienhilfe mit uns zusammen aber diese Kann leider nicht immer und erst recht nicht an den Wochenenden. Wir Würden uns freuen nette Angebote zu bekommen. Mit freundlichen Grüßen Vanessa mit Niklas Ian und Noah Joel +++ Details: +++ Tagesmutter: Nein

Anbieter: HalloFamilie
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Jakobsleiter
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach der Revolution ziehen Jakow und Marussja mit ihrer kleinen Familie nach Moskau. Während Marussja der neuen Regierung vertraut, erkennt Jakow bald die Missstände. Unter Stalin wird er nach Sibirien verbannt. Seine Frau lässt sich scheiden, auch der Sohn wendet sich von ihm ab, und seine Enkelin Nora sieht er nur einmal als Kind. Sie, die ein bewegtes Leben führen wird - Bühnenbildnerin, alleinerziehend, georgische Liebschaft - lernt ihren Großvater erst aus seinen Liebesbriefen an die Großmutter kennen. Angeregt durch den Briefwechsel ihrer eigenen Großeltern hat Ljudmila Ulitzkaja einen Roman geschrieben, der die Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert aus unmittelbarer Nähe erzählt.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Jakobsleiter (eBook, ePUB)
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach der Revolution ziehen Jakow und Marussja mit ihrer kleinen Familie nach Moskau. Während Marussja der neuen Regierung vertraut, erkennt Jakow bald die Missstände. Unter Stalin wird er nach Sibirien verbannt. Seine Frau lässt sich scheiden, auch der Sohn wendet sich von ihm ab, und seine Enkelin Nora sieht er nur einmal als Kind. Sie, die ein bewegtes Leben führen wird - Bühnenbildnerin, alleinerziehend, georgische Liebschaft - lernt ihren Großvater erst aus seinen Liebesbriefen an die Großmutter kennen. Angeregt durch den Briefwechsel ihrer eigenen Großeltern hat Ljudmila Ulitzkaja einen Roman geschrieben, der die Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert aus unmittelbarer Nähe erzählt.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Jakobsleiter
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach der Revolution ziehen Jakow und Marussja mit ihrer kleinen Familie nach Moskau. Während Marussja der neuen Regierung vertraut, erkennt Jakow bald die Missstände. Unter Stalin wird er nach Sibirien verbannt. Seine Frau lässt sich scheiden, auch der Sohn wendet sich von ihm ab, und seine Enkelin Nora sieht er nur einmal als Kind. Sie, die ein bewegtes Leben führen wird - Bühnenbildnerin, alleinerziehend, georgische Liebschaft - lernt ihren Großvater erst aus seinen Liebesbriefen an die Großmutter kennen. Angeregt durch den Briefwechsel ihrer eigenen Großeltern hat Ljudmila Ulitzkaja einen Roman geschrieben, der die Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert aus unmittelbarer Nähe erzählt.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Jakobsleiter (eBook, ePUB)
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach der Revolution ziehen Jakow und Marussja mit ihrer kleinen Familie nach Moskau. Während Marussja der neuen Regierung vertraut, erkennt Jakow bald die Missstände. Unter Stalin wird er nach Sibirien verbannt. Seine Frau lässt sich scheiden, auch der Sohn wendet sich von ihm ab, und seine Enkelin Nora sieht er nur einmal als Kind. Sie, die ein bewegtes Leben führen wird - Bühnenbildnerin, alleinerziehend, georgische Liebschaft - lernt ihren Großvater erst aus seinen Liebesbriefen an die Großmutter kennen. Angeregt durch den Briefwechsel ihrer eigenen Großeltern hat Ljudmila Ulitzkaja einen Roman geschrieben, der die Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert aus unmittelbarer Nähe erzählt.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Jakobsleiter
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

So wurde noch nie über die russische Gesellschaft geschriebenNach der Oktoberrevolution ziehen Jakow und Marussja mit ihrer kleinen Familie nach Moskau. Während Marussja der neuen Regierung vertraut, erkennt Jakow bald die Missstände und spricht sie offen an. Unter Stalin wird er nach Sibirien verbannt. Seine Frau lässt sich scheiden, auch der Sohn wendet sich von ihm ab, und seine Enkelin Nora sieht er nur einmal als Kind. Sie, die ein bewegtes Leben führen wird - Bühnenbildnerin, alleinerziehend, georgischer Geliebter - lernt ihren Großvater erst aus seinen Liebesbriefen an die Großmutter kennen. Angeregt durch den Briefwechsel ihrer Großeltern erzählt Ljudmila Ulitzkaja die Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert aus unmittelbarer Nähe.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Jakobsleiter
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

So wurde noch nie über die russische Gesellschaft geschriebenNach der Oktoberrevolution ziehen Jakow und Marussja mit ihrer kleinen Familie nach Moskau. Während Marussja der neuen Regierung vertraut, erkennt Jakow bald die Missstände und spricht sie offen an. Unter Stalin wird er nach Sibirien verbannt. Seine Frau lässt sich scheiden, auch der Sohn wendet sich von ihm ab, und seine Enkelin Nora sieht er nur einmal als Kind. Sie, die ein bewegtes Leben führen wird - Bühnenbildnerin, alleinerziehend, georgischer Geliebter - lernt ihren Großvater erst aus seinen Liebesbriefen an die Großmutter kennen. Angeregt durch den Briefwechsel ihrer Großeltern erzählt Ljudmila Ulitzkaja die Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert aus unmittelbarer Nähe.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Splitterzeiten
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Flora von Herwarths bewegender und authentischer Roman über eine Ärztin, die in zwei Diktaturen ihr Selbstbestimmungsrecht lebt, im Spannungsfeld zwischen Liebe und Beruf, Individuum und Regime, Moral und Pflicht - alles riskiert und fast alles verliert.Deutsche Geschichte aus viel zu selten erzählter Perspektive.Breslau, 1914. Ada, fünfzehnjährig, setzt sich in den Kopf, Ärztin wie ihr Vater zu werden. Unter Spott und Argwohn der Männer studiert sie Medizin und arbeitet ab den späten 1920er Jahren als couragierte Kinder- und Frauenärztin, erst in Breslau, dann im sächsischen Pirna und am Ende ihres Lebens in Wiesbaden. Mit ihrer Liebe Leo bekommt sie vier Töchter. Doch lebt sie diese ungewöhnliche Ehe mit getrennten Haushalten, alleinerziehend und berufstätig. Während der Nazizeit behandelt sie jüdische Patienten und hilft nach dem Kriegsende Vergewaltigungsopfern durch illegale Abtreibungen.Diese streng verbotenen Eingriffe nimmt sie auch in der DDR vor. Ohne Zögern folgt Ada ihrem eigenen sozialen Rechtsempfinden. Doch der Staatsapparat schlägt rigoros zu. Es folgen Jahre der Haft, im Untersuchungsgefängnis Dresden und im berüchtigten Frauengefängnis Hoheneck, ein Ausgeliefertsein ohne Recht und Gnade, bis die Familie im Westen Deutschlands zusammenkommt."Die Zerstörung, die von Krankheiten ausging, war nicht zu vergleichen mit der, die von Menschen ausging. Die Gewalt der gravierendsten Krankheit war stets geringer als die Gewalt der menschlichen Brutalität. Ada gewöhnte sich nicht an die Zustände in der Krankenstation, sie hielt es aus, wie alle Frauen Hoheneck aushielten; gefangen."

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot